Palmsonntag 2008 in St. Michael
mit Mödlinger Erzählfiguren

Wie jedes Jahr begann die Liturgie des Palmsonntags vor der Stingl Volksschule mit der Segnung der Palmkätzchen. Der Kaplan sagte in seiner Predigt, dass wir in der Karwoche besonders an das Leiden und Sterben Jesu Christi denken und dieses in den liturgischen Feiern der österlichen Tage nachvollziehen. Die Prozession von der Schule zur Kirche St. Michael soll das sichtbare Zeichen sein, dass wir uns mit Jesus auf den Weg nach Jerusalem machen.

In St. Michael angekommen war es nicht mehr schwer, sich Jerusalem vorzustellen. In der Mitte des Raumes waren die wichtigsten Szenen aus der Passion (Mt 26,14 - 27,66), die in der Kirche gelesen wurde, mit den Mödlinger Erzählfiguren nachgestellt.

Einige Eindrücke sollen die nachfolgenden Fotos vermitteln.

Text: Michaela Moser; Fotos: Alfred Moser

Palmsonntag mit Mödlinger Erzählfiguren
Segnung der Palmzweige vor der Stingl Volksschule

Palmsonntag mit Mödlinger Erzählfiguren
Bibelszenen in St. Michael

Palmsonntag mit Mödlinger Erzählfiguren
Sie brachten die Eselin und das Fohlen, legten ihre Kleider auf sie,
und Jesus setzte sich darauf.

Palmsonntag mit Mödlinger Erzählfiguren
Als es Abend wurde, begab er sich mit den zwölf Jüngern zu Tisch.

Palmsonntag mit Mödlinger Erzählfiguren
Meine Seele ist zu Tode betrübt. Bleibt hier und wacht mit mir!

Palmsonntag mit Mödlinger Erzählfiguren
Lass die Hände von diesem Mann, er ist unschuldig.
Ich hatte seinetwegen heute Nacht einen schrecklichen Traum.

Ehe der Hahn kräht, wirst du mich dreimal verleugnen.

Palmsonntag mit Mödlinger Erzählfiguren
Auf dem Weg trafen sie einen Mann aus Zyrene namens Simon;
ihn zwangen sie, Jesus das Kreuz zu tragen.

Palmsonntag mit Mödlinger Erzählfiguren
Von der sechsten bis zur neunten Stunde
herrschte eine Finsternis im ganzen Land.

Palmsonntag mit Mödlinger Erzählfiguren
Darauf gingen sie, um das Grab zu sichern.
Sie versiegelten den Eingang und ließen die Wache dort.



aktualisiert am 21-Mär-2008
Mitteilungen bitte an webmaster@othmar.at