Fastenkrippe in St. Othmar


In der Othmarkirche ist heuer in der Fastenzeit ab 31. März 2017 eine Fastenkrippe aus Tirol zu sehen. Es handelt sich um eine Papierkrippe von Philipp Schumacher (1866-1940). Folgende Szenen aus der Leidensgeschichte Jesu sind dargestellt: Ölberg, Geißelung, Dornenkrönung, Kreuzweg, am Kreuz, im Grab und schließlich die Auferstehung.

Ähnlich wie die wesentlich weiter verbreiteten Weihnachtskrippen besteht für die Fasten- oder Passionskrippen eine Jahrhunderte lange Tradition. Sie entstanden aus dem Bestreben, den Menschen biblische Szenen bildlich vor Augen zu stellen.

Philipp Schumacher aus Innsbruck war ein zu seiner Zeit sehr bekannter religiöser Kunstmaler und Buchillustrator. Er gilt als später Vertreter des Nazarenerstils. Ein bedeutener Nazarener war Joseph Führich, der die Vorlage zum Kreuzweg in der Othmarkirche geschaffen hat.


Fastenkrippe in St. Othmar

Fastenkrippe in St. Othmar

Idee und Ausführung: Frauenrunde

Fastenkrippe bei Tyrolia



aktualisiert am 31-Mar-2017
Mitteilungen bitte an webmaster@othmar.at