Gemeindeblatt Pfarre zur Startseite von www.othmar.atSt. Othmar - Mai 2006

Zu den Terminen des Mai 2006


Das eucharistische Hochgebet
Jeden Tag feiern wir in St. Othmar die heilige Messe, auch Eucharistie genannt. Der Mai ist geprägt durch die Feiern der Erstkommunion - Kinder sind während des Arbeitsjahres auf die Eucharistie vorberei-tet worden. Da lohnt es sich sicher, einen näheren Blick auf das zu werfen, was wir feiern.
Das eucharistische Hochgebet auch Kanon genannt, bildet das Zentrum der Eucharistiefeier. Es handelt sich um ein aus Lobpreis und Dank aber auch aus Bitten zusammengesetztes Gebet, das die Auf-gabe hat, die geschichtliche Heilstat Gottes in Jesus Christus zu vergegenwärtigen. Es werden konkrete Heilsereignisse des Alten und Neuen Testamentes genannt, gipfelnd in den so genannten "Einsetzungsworten" vom Letzten Abendmahl, wo der Bezug um Pascha-Ereignis vergegenwärtigend thematisiert wird.
Der Eröffnungsdialog, der sich aus Gruß, Aufforderung zu Erhebung der Herzen und Danksagung zusammensetzt geht auf jüdischen Brauch zurück; der darauf folgende Abschnitt, die Präfation ist als Einleitungslobpreis zu verstehen, der spezifische Dankmotive enthält. Auf ihn folgt das Sanctus. Diese Akklamation ist der Gipfelpunkt des vorhergehenden Lobpreises. Es folgt der Bitten-Teil des Hochgebetes, dem die Einsetzungsworte vorangehen. Den Einsetzungsworten wird die Begründung angehängt: Darum feiern wir (Tod und Auferstehung, Himmelfahrt, Wiederkunft). Die einzelnen Bitten beziehen sich auf alle in der Gemeinschaft der Kirche stehenden; die Verstorbenen werden mit eingeschlossen. Schlusspunkt bildet die so genannte Doxologie (durch Ihn, mit Ihm und in Ihm...), der Schlusslobpreis, dem alle im gemeinsamen AMEN zustimmen. In den folgenden Nummern des Gemeindeblattes werde ich auf weitere Teile der Eucharistiefeier eingehen. Ziel soll es sein, die Hl Messe bewusster mitfeiern zu können!
 
Ihr Pfarrer Richard Posch

Erstkommunion
Wir feiern am 7. Mai mit den Kindern der Stinglschule und am 14. Mai mit den Kindern der H.-Lowatschek-Volksschule und der VS Babenbergergasse das Fest der Erstkommunion. 14 Tischmütter und ein Tischvater haben die 67 Mädchen und Buben auf das Sakrament der Buße und der Eucharistie vorbereitet. Herzlichen Dank für die Mithilfe.

Maiandachten
Im Marienmonat Mai beten wir jeden Dienstag um 18.45 in der Spitalkirche und jeden Sonntag (außer am 21. Mai) anschließend an die Abendmesse in St. Othmar.

ARTig - das ökumenische Kunstsymposium
Leute zwischen 13 und 25 werden sich am 6. Mai in kleinen Gruppen an mehreren Plätzen in Mödling unter professioneller Begleitung von Künstlerinnen zum Thema "GEMEINSAM GLAUBEN" auseinander setzten. Die entstandenen Kunstwerke sind von 13. - 21. Mai im Karner im Rahmen von "Kunst im Karner" ausgestellt.

Weltgebetstag der geistlichen Berufe am 7. Mai
"Nehmt Gottes Melodie in euch auf", so schrieb der Bischof Ignatius von Antiochien um das Jahr 107 an die christliche Gemeinde in Ephesus. Hat Gott ein Lied für uns, ein Lebenslied? Ein eigenes Lied für jeden von uns?
Unsere Aufgabe als Christinnen und Christen ist es, unsere persönliche, von Gott zugedachte Lebensmelodie zu finden. Berufung meint das, wozu Gott einen jeden und eine jede ruft, was sein Plan mit jedem/r Einzeln ist
An diesem Tag betet die Kirche nicht nur um Berufungen zum Priestertum und Ordensleben, sondern auch um die Bereitschaft aller Christinnen und Christen, sich selbst durch Gottes Ruf verändern zu lassen.

Sponsoren für fff-Jugendgottesdienst gesucht
Das Budget für Technik, Bühne, Videoübertragung etc macht 7000,- Euro aus.
Dringend werden noch Sponsoren gesucht. Info-Folder liegen in den Kirchen auf und auf unserer Pfarrhomepage wurde eine eigene Sponsorenseite eingerichtet.

Kirchennacht
Vergangenen Samstag (22.4.) kamen 48 Mädchen und Buben, um im Pfarrheim zu übernachten. Am Abend erlebten die Kinder aber noch einiges. Nach einigen Spielen, die die Jungscharleiterinnen vorbereitet hatten, gingen wir gemeinsam hinauf in die Othmarkirche. Bei 6 Stationen bekamen die Kinder Informationen über einige Heilige in der Kirche (Thomas, Augustinus, Maria, Nepomuk, Petrus, Johannes der Täufer). Mit den Informationen mussten die Kinder erraten, um welche es sich handelt. Es war schon längst finster, als wir wieder ins Pfarrheim kamen. Nach ein paar Aufstrichbroten und noch ein bisschen Beisammensitzen schlüpften alle in ihre Schlafsäcke. Die Kirchennacht endete nach der Kindermesse in St. Othmar, zu der wir gemeinsam gingen.

Diakonenweihe unseres Seminaristen
Mit großer Freude und Dankbarkeit kann ich bekanntgeben, dass Seine Exzellenz, Weihbischof DDr. Helmut Krätzl mich gemeinsam mit drei weiteren Seminaristen der Erzdiözese Wien am 14. Mai 2006 durch Handauflegung und Gebet zum Diakon weihen wird. Die Liturgie beginnt um 16.00 Uhr in der Pfarrkirche Hernals in Wien XVII., St. Bartholomäusplatz 1. Zu diesem Fest und auch zur anschließenden Agape vor der Kirche lade ich Sie alle herzlich ein und bitte Sie um ihr Gebet.
Ihr Seminarist, Peter Ramsebner.

Zusätzlich sei erwähnt, daß Pastoralassistent Peter Feigl, welcher auch einige Jahre in der Pfarre St. Othmar gewirkt hat, am 7. Mai um 15 Uhr im Stephansdom zum ständigen Diakon geweiht wird.

Zu den Terminen des Mai 2006 hier...


aktualisiert am 1-Mai-2006
Mitteilungen bitte an webmaster@othmar.at