Gemeindeblatt der Pfarre Pfarre St. OthmarSt. Othmar - September 2008

Pfarrer Richard Posch

Einer Umfrage in Deutschland zufolge, sollen für die Mehrheit der jungen Menschen bis 34 vor allem immaterielle Werte von großer Bedeutung sein. Der Wert der Familie, einer guten Partnerschaft, einer guten Freundschaft aber auch der sozialen Gerechtigkeit sind somit für diese Menschengruppe wieder mehr in den Vordergrund gerückt. Es ist zu vermuten, dass es eine ähnliche Meinungsentwicklung in Österreich gibt, und das dürfte für die am 28. September stattfindenden Nationalratswahlen, wo erstmals junge Menschen ab 16 die Möglichkeit haben, ihre Stimme abzugeben, nicht irrelevant sein.

Kann es den Kirchen gelingen, die Werte, die sie vertreten, angesichts dieses Trends, besser zu "verkaufen"? In einem Schreiben, welches von einem "Kirchenaustrittswilligen" allgemein an Vertreter der Kirche gerichtet war, las ich den Vorwurf an die Kirche, die eigentlich christliche Botschaft von Jesu, also ihr ur-eigenes "Evangelium" zu sehr zu vernachlässigen - eigentlich ein schwerwiegender Vorwurf!

In diesem beginnenden Arbeitsjahr soll die Botschaft der Paulusbriefe im Vordergrund stehen, eine Botschaft, die uns helfen möge, den Kern des Christlichen für uns und unsere Mitmenschen neu zu entdecken. Dabei wird es um wichtige Fragen gehen, welche etwa die historisch gewachsenen Strukturen der Kirche betreffen: Was ist hier unverzichtbar und was könnte mehr in den Hintergrund treten? Wo könnten Brücken zu anderen Konfessionen stärker ausgebaut werden?

Der Glaube an die befreiende Botschaft vom gekreuzigten und auferstandenen Jesus war für Paulus eine Kraft, die ihm ermöglicht hat, gegen alle möglichen Widerstände für die Ausbreitung des Glaubens sorge zu tragen. Möge die Lektüre seiner Schriften das Feuer unseres Glaubens wieder neu entfachen!

Pfarrer Richard Posch

Wir über 50

Am Mittwoch, 24. September 2008 geht es wieder weiter mit Veranstaltungen der "Wir über 50"-Gruppe. Zum Thema
"Spätantike Bibliotheken - Leben und Lesen in Ägyptischen Klöstern"
gibt es in der Österreichischen Nationalbibliothek eine Führung durch die Kuratorin der Ausstellung.
Treffpunkt beim Eingang Heldenplatz um 15:45 Uhr
Kontakt: G. Schüller 02236 47702 oder A. Pessenlehner 02236 21978

Bauarbeiten in und um den Pfarrhof

Einigen wird aufgefallen sein, dass im Bereich des Pfarrhofgartens Bauarbeiten im Gang sind. Es handelt sich um die Installierung von Luft-Wärmepumpen. So wird die Beheizung des Pfarrhofs, der Kirche und des Warmwassers auf diese neue Weise möglich und auf den Einsatz fossiler Brennstoffe (nahezu) verzichtet.

Flohmarkt der Pfarre

Wie schon seit einigen Jahrzehnten gibt es auch heuer wieder den großen Flohmarkt der Pfarre im Wirtschaftshof, Fabriksgasse 5-7. Wir nehmen dort gerne Dinge, die Sie mit gutem Gewissen zum Verkauf anbieten können, ab 25. September, jeweils von 17-20 Uhr entgegen.
Der Flohmarkt ist am Samstag, dem 4. Oktober, von 8:30 bis 17 Uhr und am Sonntag, dem 5. Oktober, von 8:30 bis 12 Uhr geöffnet. Einen Großteil des Erlöses benötigt die Pfarre für die Erhaltung des Pfarrheims. Ein Teil wird für ein Sozialprojekt gespendet.

SeniorenRunde in St. Michael

Aus gesundheitlichen Gründen hat Frau Herta Zwach, die zehn Jahre lang mit viel Liebe und Engagement die Organisation der SeniorenRunde in St. Michael geleitet hat, ihre Funktion zurückgelegt.
Die Seniorenrunde macht aber weiter! Das erste Treffen im Herbst findet am 17. September um 15 Uhr in St.Michael statt. Wie gewohnt werden die Zusammenkünfte in 14-tägigem Abstand sein. Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Kommen.

Zu den Terminen von September 2008 hier...
Alte Gemeindeblätter und vergangene Termine finden sie im Archiv...


aktualisiert am 05-Jan-2013
Mitteilungen bitte an webmaster@othmar.at