Gemeindeblatt der Pfarre Pfarre St. OthmarSt. Othmar - September 2009

Pfarrer Richard Posch

Einige Gedanken eines Priesters zum "Jahr des Priesters"

Es ja grundsätzlich nicht schlecht, dass man beginnt, sich Gedanken über die Rolle des Priesters zu machen. Neulich las ich einen Aufsatz des bekannten Neutestamentlers Klaus Berger zur Rolle des Priesters in der heutigen Zeit: "Vor allem ist nach meinem Eindruck ein Priesterbild abhanden gekommen, das noch anziehend sein könnte, denn bis auf das Sprechen der Konsekrationsworte und die Absolution bei der Beichte sei fast alles auf Laiengremien übergegangen, könnte man denken".

Dazu ist zu bemerken, dass ich diesen Eindruck in meiner Tätigkeit in der Pfarrgemeinde nicht habe. Bei einigen Aufgaben, wäre es meiner Meinung nach wünschenswert, wenn das Bewusstsein "dem gemeinsamen Priestertum aller Gläubigen" anzugehören in den Gemeinden stärker wäre. Es gibt nur einige wenige Gemeinden, wo dieses Bewusstsein stärker ausgeprägt ist und ich denke, dass es recht spannend wäre, in diesen Gemeinden als Priester zu wirken.

"Heiligkeit meint gerade die Distanz. Mit dem Verzicht auf sinnfällige Darstellung der Heiligkeit verschwindet das Berufsmerkmal Radikalität". Die Frage ist was mit der "sinnfälligen Darstellung der Heiligkeit gemeint ist". Ist damit die unter Priesteramtskandidaten zu beobachtende größere Bereitschaft, in der Soutane zu wandeln gemeint? Zur Heiligkeit sind, so heißt es im Taufrituale, alle Getauften berufen. Sie sind es unabhängig von jeder hierarchischen Ordnung. Auch dieses Bewusstsein darf wachsen.

Was ist mit Distanz gemeint? Es darf ruhig eine gewisse Distanz geben zu Karrieredenken und zu materiellem Überfluss. Hier gibt es gewiss unter vielen von uns Priestern noch Lernbedarf. Aber wenn uns immer wieder in der Hl. Schrift vor Augen gestellt wird, wie Jesus unter die Leute geht, mit ihnen isst, trinkt und feiert, so meine ich, dass gerade diese Nähe einladend und ansteckend wirken kann.

Radikalität kann eine solche Nähe bekommen, wo gerade in Situationen der Bedrängnis der "Hirte" bereit ist, sein Leben für die Herde aufs Spiel zu setzen. Gott sei Dank hat es immer wieder in der Geschichte des Glaubens solche Hirten gegeben. Es waren Hirten, die sich die Gesinnung Jesu immer mehr zu Eigen gemacht haben.

Ich erlaube mir in den nächsten Gemeindeblättern immer wieder Gedankensplitter zum Priesteramt niederzuschreiben.

Richard Posch

Neuer Kaplan in St. Othmar

Mit 1. September hat der bisherige Kaplan Goran Jovicic seinen Dienst in der Dompfarre St. Stephan angetreten. Seine Abschiedsmesse feierte er am Sonntag, dem 26. Juli in St. Othmar. Sein Nachfolger ist P. Waldemar Nowaczyk CR, bisher Kaplan in St. Othmar, Wien 3 und Mitglied der Resurrektionisten. Die Resurrektionisten sind eine 1836 vom Polen Bogdan Janski in Paris gegründete Ordensgemeinschaft, deren Aufgabengebiet Erziehungs- und Bildungsarbeit bei Jugendlichen und Erwachsenen sowie die Missionierung und Pfarrseelsorge umfasst. Wir wünschen beiden Priestern in ihren neuen Wirkungsfeldern Gottes reichen Segen. Neue Telefonnummer des Kaplans: 490106

Vorabendmesse

Die Vorabendmesse zum Sonntag wird ab September aufgrund zahlreicher Wünsche und Anfragen in der Spitalkirche gefeiert werden. Ausnahmen werden zeitgerecht bekanntgegeben!

Mütter-Gebete

In über 90 Ländern der Welt treffen sich allwöchentlich Mütter und Großmütter in kleinen Gebetsgruppen, um Gottes Schutz und Hilfe für ihre Kinder zu erbitten. Wir wissen, dass Gott unsere Kinder mehr liebt als wir es je tun könnten und ihnen auch dann beistehen kann, wenn wir es nicht mehr können. So laden wir alle Interessierten ein, gemeinsam Gott unsere Kinder anzuvertrauen. Infotreffen: Mi, 23. September um 16:00 Uhr im Karner oder Auskunft bei Kerstin Zaruba unter 0660/5262082

Seniorenrunde

Die Seniorenrunde macht weiter! Das erste Treffen im Herbst findet am 16. September um 15 Uhr in St. Michael statt. Wie gewohnt werden die Zusammenkünfte in 14-tägigem Abstand sein. Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Kommen.

Zu den Terminen vom September 2009 hier...
Alte Gemeindeblätter und vergangene Termine finden sie im Archiv...


aktualisiert am 27-Sep-2009
Mitteilungen bitte an webmaster@othmar.at