Gemeindeblatt der Pfarre Pfarre St. OthmarSt. Othmar - Oktober 2010

Pfarrer Richard Posch

Im Oktober begegnen uns einige interessante Heilige. Beginnen können wir mit der "kleinen Therese" von Lisieux, einer Heiligen, die es sich zum Vorhaben gemacht hat, Christus so zu lieben, wie ihn noch nie jemand geliebt hat, um durch ihn einen liebenden Zugang zu allen Menschen zu finden. Bekannter ist der Weg eines Franz von Assisi, dessen Anliegen es war, Christus radikal nachzufolgen in seiner Armut und in seinem Zugehen auf die Menschen am Rand. Es findet sich eine spirituelle Verwandtschaft seiner Gedanken zum Lukas-Evangelium, das in diesem Lesejahr vornehmlich an den Sonntagen gelesen wurde. Das Fest dieses Evangelisten ist auch im Oktober. Eine andere Heilige, die Tante der Elisabeth von Thüringen, die heilige Hedwig vertrat den Grundsatz, dass Hass nur durch Liebe geheilt werden kann. Nach vielem Ringen wurde Theresia von Avila, einer weiteren großen Heiligen dieses Monats, bewusst, dass es Gott und sein Wille ist, um den es im Leben wirklich gehen soll. Zwei Apostel, Simon und Judas Thaddäus, haben auch noch im Oktober ihr Fest, dann Schwester Restituta Kafka, die vor allem in Mödling gewirkt hat, und schließlich wird der Monat beschlossen mit dem Gedenktag des heiligen Bischofs Wolfgang. Eine interessante Konstellation von Heiligen, die anregend sein kann, über unsere eigene Grundberufung im Leben nachzudenken. An dieser Stelle lade ich auch ein, die verschiedenen geistlichen Angebote in unserer Pfarre wahrzunehmen:
- Das Rosenkranzgebet im Rosenkranzmonat Oktober (Mo-Fr um 18.30, Sa 18.00 in der Spitalkirche und Sonntag 18 Uhr in St. Othmar).
- Das Taizegebet in St. Michael (jeden 1. Mittwoch im Monat, beginnend am 6. Oktober.
- Die Stunde der Barmherzigkeit (in der Regel jeden 3. Freitag im Monat, beginnend am 15. Oktober

RP

Es reicht! Für Alle! Wege aus der Armut

Unter diesem Titel wird am im evangelischen Lichthaus ein Ökumenisches Forum stattfinden zu dem alle drei Mödlinger Pfarren einladen.
Martin Schenk, geboren 1970 in Wien, Studium der Psychologie, Sozialexperte der Diakonie ist Mitbegründer des Anti-Armut-Netzwerkes "Die Armutskonferenz". Gemeinsam mit Michaela Moser hat er unter dem Vortragstitel auch ein Buch zum Thema veröffentlicht. Darin reklamieren sie, dass selbst in Krisenzeiten genug für alle da ist, und Armut tatsächlich vermieden werden kann.
Freitag 15. Oktober um 19.30 im Evangelischen Lichthaus Scheffergasse 10

Firmung 2011

Zum Empfang der Firmung können sich alle Katholiken anmelden, die im Jahr 2010 das 14. Lebensjahr vollenden (aber auch älter sind) und (wenn sie SchülerInnen sind) den Religionsunterricht besuchen. Die persönliche Anmeldung zur Firmvorbereitung ist Montag, den 25.10. und Mittwoch, den 27.10. jeweils zwischen 17 und 19 Uhr in der Pfarrkanzlei, Pfarrgasse 18, möglich. Bitte dafür den Taufschein, Meldezettel, ein Passfoto und € 25.- mitnehmen (beinhaltet die Kosten für Ausflüge und den Firmtag). Weitere Informationen und Termine werden bekannt gegeben. Die Firmung selber wird am Samstag vor Pfingsten am 11. Juni um 10 Uhr gespendet. Wer zu den Anmeldeterminen nicht kommen kann, möge sich telefonisch unter 02236/22380 oder bei richard.posch@othmar.at melden. Da es nur eine beschränkte Anzahl von Firmbegleitern gibt, bitte ich um Verständnis, dass wir nur Firmkandidaten, die im Pfarrgebiet von St. Othmar wohnen, anmelden können.

VORSCHAU: Samstag 13. November 2010 18:30 in St. Othmar

Festlicher Gottesdienst zum Patrozinium mit Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn.
Im Anschluss an die Messe wird Kardinal Schönborn im Karner eine Ausstellung zum Leben und Wirken unseres Kirchenpatrons, des Hl. Othmars, eröffnen.

Zu den Terminen vom Oktober 2010 hier...
Alte Gemeindeblätter und vergangene Termine finden sie im Archiv...


aktualisiert am 26-Mar-2011
Mitteilungen bitte an webmaster@othmar.at