Gemeindeblatt der Pfarre Pfarre St. OthmarSt. Othmar - Dezember 2011

Pfarrer Richard Posch

Unsere Gerechtigkeit ist wie ein schmutziges Kleid! So etwa hören wir es in der Lesung zum 1. Adventsonntag. Advent will eine Zeit der Erneuerung sein. Ein neues Kirchenjahr beginnt und viele gewinnen den Eindruck, dass dieser Beginn in eine Zeit der Ratlosigkeit hineinfällt. Das Wirtschaftsprojekt EU und Euro-Raum erscheinen bedroht, in der Innenpolitik unseres Landes scheint wenig voranzugehen und wie es mit der Kirche weitergehen wird, steht auch unter einem Fragezeichen.

Metanoieite! Werden wir Johannes den Täufer rufen hören. Das heißt mehr als das herkömmliche Wort "Umkehr". Da geht es weniger darum den Weg einfach zurückzugehen, ein Unterfangen, das in vielen Bereichen unmöglich ist. Es geht darum im gesamten Denken neu zu werden, neu zu vernehmen, die Problemstellungen neu anzupacken. Aber es geht nicht nur um das, was wir selber machen. Advent meint, dass auch der Herr an uns und durch uns handeln will. Eine neuzeitliche Handlungsstrategie, die zugleich Gottes Wirken einschließt, hat uns Ignatius von Loyola, der Gründer des Jesuitenordens hinterlassen:

"Vertraue so auf Gott, als ob alles von dir abhinge". Gott lässt sich nicht als Erfolgsfaktor in Handlungsstrategien einbauen. Der vertrauensvolle Glaube an Gott dispensiert nicht davon, so zu handeln, als ob alles von uns abhinge. Der Ernst der Verantwortung bleibt nicht erspart.

"Setze dich so ein, als ob alles von Gott abhinge". Glauben heißt: Auf den Gott vertrauen, der die Welt in ihrem Innersten zusammenhält und der unsere Geschichte umfängt. Dieses Vertrauen aber führt nicht in Passivität und Tatenlosigkeit. Gottvertrauen ist Handlungsimpuls. Einiges würde wohl besser gelingen, wenn wir uns diese Sätze als Losung für jeden Tag einprägen könnten. Fangen wir im Advent damit an!

Pfarrer Richard Posch

Rorate-Messen und Morgenlob

Bis einschließlich Samstag, den 24. Dezember feiern wir regelmäßig (Mo-Sa) um 6:30 Uhr in der Spitalkirche eine Roratemesse. Anschließend beten wir das Morgenlob.

Adveniat-Helfer

Am 11. Dezember wollen wir nach der 10-Uhr-Messe die Adveniat-Hütten abbauen. Dafür werden wieder starke Helfer gebraucht

Besinnlicher Nachmittag in St. Michael, Sonntag, 18. Dezember

Es ist schon Tradition geworden, dass in St. Michael im Advent ein besinnlicher Nachmittag mit Advent- und Weihnachtsliedersingen stattfindet. Heuer beginnen wir um 17 Uhr mit Liedern, vorgetragen vom Ökumenischen Singkreis, die durch adventliche Texte aufgelockert werden. Wir haben auch diesmal wieder bekannte Lieder zum Mitsingen vorbereitet. Auf einen gemütlichen und stimmungsvollen Nachmittag, zu dem Sie alle herzlich eingeladen sind, freut sich das Team St. Michael.

Zu den Terminen vom Dezember 2011 hier...
Alte Gemeindeblätter und vergangene Termine finden sie im Archiv...


aktualisiert am 30-Dez-2011
Mitteilungen bitte an webmaster@othmar.at