Gemeindeblatt der Pfarre Pfarre St. OthmarSt. Othmar - Mai 2013

Pfarrer Richard Posch

Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben...

Es gibt gerade im Johannesevangelium, das wir in der Osterzeit so oft in der Liturgie hören, einzelne Sätze, die das Ganze, um das es hier geht, in wenige Worte zusammenfassen.

Jesus ist der Weg - wir dürfen hier natürlich an unseren Lebensweg denken, der von Anfang an mit Jesus verbunden ist. Wer in mir bleibt und in wem ich bleibe, bringt reiche Frucht, wird es weiter heißen. "Ein Weg, der mit Jesus verbunden ist, wird kein Holzweg sein", könnten wir dazu sagen. Dieser Weg wird auch kein Weg sein, der frei ist von verschiedenen Herausforderungen und schwierigen Abschnitten. Es kann auch Stellen an diesem Weg geben, wo wir meinen, vor einem Abgrund zu stehen.

Jesus ist die Wahrheit - "die Wahrheit wird euch frei machen" ist ein Wort, das uns nicht unbekannt ist. Die Wahrheit entspricht dem, was ans Licht gebracht wird aus einer Verborgenheit, sie ist nicht als etwas zu deuten als etwas, das wir "haben" können, wie einen Gegenstand. Es mag verschiedene Metaphern geben für diese Wahrheit: Es gibt das Symbol des Ankers, der andeuten will, dass ich Wahrheit als Anker für mein Leben betrachten kann. Das Schiff meines Lebens kann durch gewaltige Stürme hin und her getrieben werden und es ist gut, wenn es gerade in diesen Situationen Halt geben kann.

Jesus ist das Leben - es geht hier um mehr als das rein biologische Leben. "Wer sein Leben um meinetwillen verliert, wird es gewinnen", kann "Leben" in christlichem Sinn - auch im Extremfall - bedeuten. Ich denke, dass sich jedes dieser Worte - Weg, Wahrheit und Leben - auf das Engagement jeder Frau und jedes Mannes in einer christlichen Gemeinde mit all ihren Höhen und Tiefen in Bezug setzen lässt. Lassen wir uns ein - auf Jesus!

Pfarrer Richard Posch

Gemeindeabend in St. Michael am 23. Mai - Brillenprojekt in Nigeria

Ein herzliches Dankeschön an alle, die Brillen gespendet haben. Aus der Pfarre Mödling-St. Othmar sind fast 2000 Brillen zusammengekommen. Im Februar reiste eine Gruppe von Ärzten, Krankenschwestern und Orthoptistinnen - mit ihnen auch unsere Tochter - unter der Leitung von Pfarrer Dr. Emeka Emeakaroha (Obergrafendorf) nach Nigeria, um in seinem Heimatdorf ein Krankenhaus einzurichten und die Bevölkerung augenärztlich zu betreuen. Über dieses Projekt berichtet Sissi Kroh am 23.5.2013 um 19:30 Uhr im Rahmen eines Gemeindeabends in St. Michael.
Mag. Susanne und Mag. Anton Kroh

Bittprozession am 8. Mai

Traditionell waren die Bitttage und Bittprozessionen dazu da, Gott um Gnade zu bitten um Fruchtbarkeit für Feld und Flur, um Schutz vor Hagel, Frost und anderem Unwetter. Heute beten wir nicht nur für die Früchte der Erde, sondern auch für das menschliche Schaffen und daher für unsere tägliche Arbeit und dass wir alle Arbeit haben. Wir treffen uns am Mittwoch, dem 8. Mai um 19:00 Ecke Windtalgasse/Schießstättenweg und ziehen entlang der Hochquellenwasserleitung durch die Weingärten. [Info...]

Beleuchtung in der Pfarrkirche

Jahrelang überlegen wir bereits, wie die Beleuchtungssituation in der Pfarrkirche unter Einbeziehung der vorhandenen Beleuchtungskörper verbessert werden kann. Die neue EU-Richtlinie, welche herkömmliche Glühbirnen aus dem Markt verdrängt, hat die Situation verschärft. Eine erste Antwort von uns darauf war die Erneuerung der Beleuchtung der Sitzreihen. Diese sind nun dank neuer energiesparender LED-Strahler gleichmäßig bestrahlt. Es ist somit leichter, Noten und Texte zu lesen. Ich bitte, darum, die Ausgaben von ca. €2700.-, die für diese Neuerung anfielen, bei den "Othmar"-Sammlungen zu berücksichtigen. Danke! Es wird weiter an dem Projekt gearbeitet.

Maiandacht bei der "Breiten Föhre"

Zur letzten Maiandacht treffen wir uns am Freitag, dem 31. Mai um 19 Uhr am Parkplatz Richardhof. Von dort aus feiern wir eine Maiandacht mit Stationen. Ziel ist die "Breite Föhre". Bitte um Teilnahme!

Zu den Terminen von Mai 2013 hier...
Alte Gemeindeblätter und vergangene Termine finden sie im Archiv...


aktualisiert am 02-Jun-2013
Mitteilungen bitte an webmaster@othmar.at