Gemeindeblatt der Pfarre Pfarre St. OthmarSt. Othmar - September 2013

Pfarrer Richard Posch

Um das Thema Wasser wird sich die diesjährige Staffel von Kunst im Karner drehen. Und es wird naheliegend sein, einen Blick dazu in die Bibel zu werfen, in dieses Buch das entstanden ist in einer Region, die schon Jahrtausende lang mit der Knappheit dieser Ressource vertraut ist. Das Wasser wird auch gleich im zweiten Vers der Genesis erwähnt: hier geht es um das Wasser des Chaos, welches durch Gottes Geist gebändigt werden soll. Menschen in verschiedenen Regionen in der Welt machen jedes Jahr wieder die Erfahrung, was das Zuviel an Wasser anrichten kann. Aber es gibt auch viele Regionen, wo Wasser ein chronisch knappes Gut ist. Durch die Medien erfahren wir die Gleichzeitigkeit von Mangel und Überfluss. Im Sakrament der Taufe sammeln sich die positiven und negativen Eigenschaften des Wassers: Der Alte Mensch wird vom Wasser überflutet - er stirbt. Der Neue Mensch geht aus dem Wasser hervor - ihm wird ewiges Leben zugesagt. In diesem Sommer empfingen recht viele Kinder in St. Othmar das Sakrament der Taufe. In der Beschäftigung mit der Geschichte dieses Sakraments ist mir aufgefallen, wie häufig die Taufe und die Vorbereitung zur Taufe in Verbindung mit zahlreichen Exorzismus-Riten stehen. Viele heutige Menschen begegnen solchen Riten mit Misstrauen, das verständlich ist und sich auch niedergeschlagen hat in den neueren Ritualen. Aber steht nicht doch ein gewisser Realismus hinter diesen uns zunächst fremd erscheinenden alten Riten: der Mensch ist schwach und hat die Eigenschaft, in alte Gleise zurückzufallen, eine Erfahrung, die viele Menschen machen, die sich etwa ein Laster abgewöhnen wollen. Es bedarf einer Kraft, die der Mensch nicht aus sich allein aufbringen kann, es bedarf einer Entschiedenheit, die nicht mit Sturheit verwechselt werden soll, es bedarf des Heiligen Geistes und des Gebetes der Menschen um ihn herum. In anderen Worten Chaos soll ins Kosmos verwandelt werden - nicht nur schöpfungsgeschichtlich betrachtet, sondern in jedem einzelnen Menschen.

Pfarrer Richard Posch

Kunst im Karner

Wasser des Lebens - so heißt die neue Staffel von Kunst im Karner, welche am 7. September um 17 Uhr mit der Eröffnung und Vorführung einer Rauminstallation der Künstlerin Helga Cmelka beginnt. Vorträge, ein Spielfilm und Impulse zum Thema begleiten uns an den Wochenenden bis zum 21. September. Das genaue Programm hier....

Frühstück für Fortgeschrittene

Unter dieser Bezeichnung gibt es in St. Michael am Dienstag, dem 1. Oktober ab 9 Uhr ein einfaches Frühstück, das durch Austausch von Erfahrungen, Erinnerungen, Gesprächen und Vorträgen erweitert werden soll. Geplant sind solche Treffen in Zukunft an jedem ersten Dienstag eines Monats.

Pfarrwallfahrt nach Heiligenkreuz

Am Sonntag den 22. September brechen wir um 6 Uhr früh zu Fuß von St. Othmar nach Heiligenkreuz auf. Neben den geistlichen Impulsen, die uns mitgegeben werden, ist dies auch eine Gelegenheit, am Anfang des Arbeitsjahres in der Pfarre, Meinungen, Gedanken und verschiedenes Anderes miteinander unterwegs zu teilen. Auch Kinder sind herzlich eingeladen, mitzugehen (Jause mitnehmen!). Die heilige Messe feiern wir um 11:30 Uhr vor der Kapelle beim Kreuzweg. Anschließend besteht die Möglichkeit, im Klostergasthof ein Mittagessen einzunehmen. Wer dies tun will, möge die Pfarrkanzlei benachrichtigen, damit wir rechtzeitig gemeinsame Tische bestellen

Flohmarkt der Pfarre

Der Flohmarkt der Pfarre findet wie gewohnt am ersten Wochenende im Oktober statt (5. Oktober, 8:30-17:00 Uhr und am 6. Oktober 8:30-12:00 Uhr). Erstmals wird der Markt an 2 Orten, nämlich im Pfarrheim, Elisabethstr. 28, und im Evangelischen Gemeindehaus, An der Goldenen Stiege 2, betrieben. Wir bitten um Sachspenden! Diese werden ab Dienstag, dem 24. September von 17-20 Uhr an Wochentagen im Pfarrheim entgegengenommen. Nähere Einzelheiten entnehmen Sie den Flugblättern!

Zu den Terminen von September 2013 hier...
Alte Gemeindeblätter und vergangene Termine finden sie im Archiv...


aktualisiert am 26-Sep-2013
Mitteilungen bitte an webmaster@othmar.at