Gemeindeblatt der Pfarre Pfarre St. OthmarSt. Othmar - Mai 2015

Pfarrer Richard Posch

Seligsprechung von Bischof Oscar Romero am 23. Mai

Seit kurzer Zeit ist es offiziell: Was viele schon lange erwartet und erhofft haben, wird nun geschehen.

Im Vatikan läuft seit 1996 ein Seligsprechungsverfahren für Romero. Es verlief bisher schleppend, hat seit dem Amtsantritt von Franziskus aber offenbar wieder Fahrt aufgenommen. Auf dem Heimweg von seiner Südkorea-Reise im August des vorigen Jahres sagte der Papst vor Journalisten, es gebe keine „lehrmäßigen Probleme“ mehr, die den Prozess blockierten, berichtete die Nachrichtenagentur AP am Dienstag. Der salvadorianische Erzbischof war einer der Helden der lateinamerikanischen Befreiungstheologie.

Romero, am 15. August 1917 geboren, wurde am 24. März 1980 während eines Gottesdienstes in San Salvador ermordet. Er hatte sich gegen Repressionen durch die Regierungsarmee zu Beginn des Bürgerkrieges in El Salvador (1980 bis 1992) ausgesprochen. Die Hintergründe der Tat wurden bis heute nicht vollständig aufgeklärt.

Der Postulator im Seligsprechungsverfahren, Bischof Vincenzo Paglia, schreibt im März 2008 in der Vatikan-Zeitung L' Osservatore Romano:

Romero war kein Intellektueller, kein Organisator, kein Reformator und schon gar kein Politiker, sondern Bischof. … Er stand zwischen zwei Extremen: den Guerilla und den Todesschwadronen der Regierung, die das ganze Volk wie in Sklaverei hielten. Romero war gegen jede Art von Gewalt, von rechts wie von links. Er wollte das Problem mit der katholischen Soziallehre lösen. Das wurde ihm von einigen auf der rechten Seite verübelt; deswegen wurde ihm vorgehalten, ein Kommunist zu sein. Andererseits war er den Guerilla-Kämpfern zu konservativ; die bezichtigten ihn des Verrats. Doch Romero hat weder sein Volk noch das Evangelium verraten, auch nicht die Kirche oder gar sein Amt.

In der Männerrunde am 6. Mai um 19 Uhr (im Pfarrtreff) wird auch der Spielfilm „Romero“ gezeigt, der vor allem die letzten drei Lebensjahre dieses Bischofs beleuchtet. BesucherInnen sind willkommen!

Pfarrer Richard Posch

Maiandacht bei der "Breiten Föhre"

Zur letzten Maiandacht treffen wir uns am Freitag, dem 29. Mai um 19 Uhr am Parkplatz Richardhof. Von dort aus feiern wir eine Maiandacht mit Stationen. Ziel ist die "Breite Föhre". Zur Teilnahme laden wir ein!

Bittprozession

Traditionell waren die Bitttage und Bittprozessionen dazu da, Gott um Gnade zu bitten um Fruchtbarkeit für Feld und Flur, um Schutz vor Hagel, Frost und anderem Unwetter. Heute beten wir nicht nur für die Früchte der Erde, sondern auch für das menschliche Schaffen und daher für unsere tägliche Arbeit und dass wir alle Arbeit haben. Wir treffen uns am Mittwoch, dem 13. Mai um 19 Uhr Ecke Windtalgasse / Schießstättenweg und ziehen entlang der Hochquellenwasserleitung durch die Weingärten.

Erstkommunionsfeiern in unserer Pfarre

An 3 Terminen, am 25. April, 1. und 2. Mai empfangen, bzw. empfingen insgesamt 80 Kinder aus unseren Volksschulen das erste Mal die hl. Kommunion (jeweils um 10 Uhr in St. Othmar). Allen, die bei der Vorbereitung der Kinder mitgeholfen haben, sei herzlich gedankt.

Firmung

Am Samstag nach Pfingsten, dem 30. Mai, wird Propsteipfarrer Karl Pichelbauer um 9 Uhr in St. Othmar das Sakrament der Firmung 30 Jugendlichen spenden. Ich danke allen FirmbegleiterInnen für ihren Einsatz und wünsche den Neugefirmten Gottes reichen Segen. Ich bitte um Verständnis dafür, dass die vorderen Plätze in der Kirche für die Angehörigen der Firmkandidaten freigehalten werden!

10 Jahre "Pfarrtreff"

Am Sonntag, dem 3. Mai 2015 laden wir nach der 10 Uhr Messe zu einem "Jubiläumspfarrkaffee" ein.

Fahrt nach Mariazell

Am Montag, dem 4. Mai fährt um 11 Uhr ein Bus von Mödling (Ecke Badstraße / Babenbergergasse) nach Mariazell. Dort werden die Fußwallfahrer gemeinsam mit etwa 25 Personen, die sich für die Fahrt anmelden (bitte rechtzeitig in der Pfarrkanzlei) um 15 Uhr in der Basilika die Hl. Messe feiern. Die Abfahrt nach Mödling wird um ca. 17:30 Uhr erfolgen.

Zu den Terminen von Mai 2015 hier...
Alte Gemeindeblätter und vergangene Termine finden sie im Archiv...

aktualisiert am 30-Mai-2015
Mitteilungen bitte an webmaster@othmar.at