Abend der Barmherzigkeit

Freitag, 8. April 2011 (Spitalkirche)


Es war eine große Freude, dass P. Bernhard Vošicky OCist aus dem Stift Heiligenkreuz diesen Abend der Barmherzigkeit begleitet hat. Wie erwartet war die Zahl der Beichtwilligen so groß, dass Pater Bernhard über die Stunde hinaus und auch während der Agape das Sakrament der Buße und Versöhnung spenden musste!

Der Gast aus Heiligenkreuz hat sich sichtlich über die gestaltete Anbetung gefreut. Die Mischung aus Stille und Liedern, die von Marietta und Johannes Reinprecht vorgetragen wurden, ist sehr gut aufgenommen worden.

Die Impulse bestanden aus Meditationen über Texte vom Prior des Klosters Tibherine in Marokko, Christian de Chergé, der 1996 den Märtyrertod starb. Das Thema war das "Kreuz", hier ein kleiner Auszug:

"Wie der Mensch, der die Arme ausbreitet, dem Bild Gottes ähnlich ist, so ist Gott in seinem gekreuzigten Sohn denen ähnlich, die das Risiko der Liebe eingegangen sind und darunter leiden.

Das zweite Kreuz erlöst nicht - wie könnte auch ein vom Menschen geschaffenes Kreuz Erlösung bringen. Es gibt keinen Grund, es zu rechtfertigen; es gibt aber auch keinen Grund, deshalb Gott zu lästern. Es ist das Leiden, das die gottlose Welt Gott auferlegt.

Die Jüngerinnen und Jünger Jesu erkennen darin das Jesus zugefügte Leid - und in ihm ihr eigenes..."

Text und Fotos: Stefan Ehrhardt

Stunde der Barmherzigkeit
Aussetzung des Allerheiligsten

Stunde der Barmherzigkeit
Pater Bernhard

Stunde der Barmherzigkeit
Anbetung

Stunde der Barmherzigkeit
Marietta und Johannes Reinprecht

Stunde der Barmherzigkeit
Kaplan Waldemar

Überblick...


aktualisiert am 07-Jul-2012
Mitteilungen bitte an webmaster@othmar.at