Kaplan Max WalterskirchenKaplan Mag. Max Walterskirchen stellt sich im September 2004 selbst vor:

Liebe Pfarrgemeinde von St. Othmar

Mit 1. September darf ich meine zweite Kaplanszeit - die erste war in Maria Loretto-Jedlesee, Wien XXI - in Ihrer Pfarre St. Othmar beginnen. Ich freue mich über diese Entscheidung meiner Vorgesetzten und möchte mich mit diesen Zeilen kurz vorstellen.

Ich bin 1965 in Wien geboren, habe die Volksschule in der Südstadt und das Gymnasium bei den Schulbrüdern in Wien Strebersdorf besucht. Nach der Matura 1985 begann ich das Studium der Betriebswirtschaft, welches ich - nach einer kurzen Unterbrechung - 1994 beenden konnte.

Den Ruf Priester zu werden hatte ich im Sommer 1993 in Paray le Monial, Frankreich vernommen und so bin ich nach Abschluss des Wirtschaftsstudiums gleich ins Wiener Priesterseminar eingetreten. 1994 - 2000 folgten die Jahre des Theologiestudiums in Wien, unterbrochen durch ein Studienjahr in Paris. Im Juni 2000 konnte ich schließlich den akademischen Grad des Magisters der Theologie erwerben. Im Mai desselben Jahres wurde ich zum Diakon geweiht und in der Pfarre Ober St. Veit, Wien XIII eingesetzt, in der ich auch meine ersten Erfahrungen als Volksschullehrer für Religion machen konnte.

Die Priesterweihe erfolgte im Juni 2001, anschließend 3 Kaplansjahre in Jedlesee. In dieser Zeit war ich vor allem im Schulbereich tätig und zuständig für die Erstkommunionvorbereitung, Jungschar und das Caritas-Heim.

Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen, miteinander ins Gespräch zu kommen und ein Stück des Weges gemeinsam zu gehen.
Es grüßt Sie herzlichst Ihr neuer Kaplan

Max Walterskirchen

Kaplan Max Walterskirchen wechselte am 1. Sept. 2005 als neuer Moderator nach Kirchberg am Wagram


aktualisiert am 3-September-2005
Mitteilungen bitte an webmaster@othmar.at