70. Geburtstag von Prälat Wilhelm Müller

Samstag, 19.5.2007 um 18:30

Der ehemalige Pfarrer von St. Othmar, Prälat Wilhelm Müller, Ehrenbürger von Mödling, jetzt Dompropst zu Wiener Neustadt, feiert am 26.5.2007 seinen 70. Geburtstag. Aus diesem Anlass wurde er von Pfarrer Richard Posch eingeladen, die Abendmesse am Samstag, dem 19.5.2007 um 18:30 in St. Othmar mit uns zu feiern. Gemeinsam mit Pfarrer Posch, Mario Böhrer (ehemals Kaplan in St. Othmar von 1982 bis 1987) und dem evangelischen Pfarrer Klaus Heine feierte Prälat Müller den Gottesdienst. Die große Anzahl der mitfeiernden Gläubigen zeigte, dass sich viele über dieses Fest freuten. Propst Müller ist seit 46 Jahren Priester und hat mehr als die Hälfte seines Lebens als Priester in Mödling verbracht, 1961 bis 1965 als Kaplan und 1969 bis 2003 als Pfarrer.

Festmesse zum 70. Geburtstag von Propst Wilhelm Müller

Nach der Begrüßung durch Pfarrer Posch und der liturgischen Eröffnung durch Propst Müller sprach Pfarrer Heine, der durch Jahrzente hindurch gemeinsam mit Wilhelm Müller die Ökumene in Mödling praktiziert hatte, die Kyrierufe zum dreifaltigen Gott:

Festmesse zum 70. Geburtstag von Propst Wilhelm Müller

Herr, unser Gott, barmherziger himmlischer Vater, lass in der Welt des Todes die Freude über die Auferstehung Jesu aufleuchten und unsere Herzen erhellen.
Kyrie eleison!

Hochmut, Trägheit und Lüge halten uns gefangen. Befreie uns, Christus, aus diesem Gefängnis zur Freiheit der Kinder Gottes!
Christe eleison!

Gott, heiliger Geist, wir bedürfen deiner schöpferischen Kraft. Komm zu uns und lass es bei uns Pfingsten werden!
Kyrie eleison!

So spricht der Herr: Ich gebe euch ein neues Herz und einen neuen Geist. Ich nehme das versteinerte Herz aus eurer Brust und schenke euch ein Herz, das lebt. (Ez 36,26)


In seiner Predigt bemerkte Propst Müller, dass für ein erfülltes Alter drei F wesentlich sind: Freunde, Fitsein und Freude an der Berufung. Er erinnerte sich an seine erste heilige Messe als junger Kaplan in St. Othmar. Im Dom zu Wiener Neustadt, seiner jetzigen Wirkungsstätte, sieht er an vielen Stellen den Wahlspruch A.E.I.O.U. Kaiser Friedrichs III. Zu seiner Geburtstagsfeier passend findet er die folgende humorvolle Interpretation dieser geheimnisvollen Abkürzung: Alte Esel jubeln ohne Unterlass.


Die Fürbitten wurden von Vertretern der Gemeinden St. Othmar, St. Michael und der evangelischen Pfarrgemeinde ausgesprochen:

Wir bitten dich für alle, die sich für eine christliche Prägung unseres Landes, unseres Kontinents und unserer Welt einsetzen.
Lass sie auch dort nicht den Mut verlieren, wo sie mit Widerspruch zu rechnen haben.

Unsere Zeit ist laufenden Veränderungen unterworfen.
Wir bitten um Menschen, denen es gelingt, den Glauben trotz dieser Veränderungen zu bezeugen und zu verkünden.

Herr, wir bitten dich, für deine Kirche in der ganzen Welt. Befähige sie zu Zeugnis und Dienst und führe sie in deiner Anbetung immer wieder zur Einheit.
Wir danken dir für deine gnädige Bewahrung bis zur gegenwärtigen Stunde. Lass uns nicht müde werden, an deiner Sendung in die Welt mit Freude teilzunehmen und in ökumenischer Weite die geschwisterliche Gemeinschaft zu suchen und zu pflegen zum Nutzen unserer Brüder und Schwestern und zu deiner Ehre.

Herr, unser Gott, himmlischer Vater, wir danken dir für das jahrzehntelange Wirken von Dompropst Wilhelm Müller als Pfarrer in unserer Stadt.
Wir bitten dich, segne ihn, schenk ihm Gesundheit und Kraft, dass er seinen schweren dienstlichen Aufgaben nachkommen kann.
Schenk ihm mitten in seinem Alltag immer wieder erneut die Freude des Dienstes.


Zur Gabenbereitung wurden von Kindern und Erwachsenen diese Gaben zum Altar gebracht:

Festmesse zum 70. Geburtstag von Propst Wilhelm Müller Festmesse zum 70. Geburtstag von Propst Wilhelm Müller

Wir bereiten das heilige Mahl und bringen Blumen, Zeichen von Leben, das wächst und blüht. Blumen sagen, dass uns was blüht: Schon jetzt. Sie erzählen vom Fest zu dem wir geladen sind.

Wir bereiten das heilige Mahl und bringen eine Kerze. Licht, das die Nacht unseres Lebens erhellt, Feuer, das wärmt und erzählt von der Hoffnung, die aufbricht beim Mahl der Erlösten.
(Die Kerze wurde von Firmlingen mir dem Motiv unserer diesjährigen Osterkerze verziert.)

Wir bringen ein Bild von St. Michael. 1975 wurde dort ein neues Gemeindezentrum errichtet. Durch die freie Raumgestaltung ist vieles möglich, was in herkömmlichen Kirchenräumen nicht denkbar ist. Wir danken für 32 Jahre lebendige Gemeinschaft und viele Gottesdienste und Feste, die wir dort feiern durften.

Wir bereiten das heilige Mahl und bringen das Brot. Die Frucht unserer Erde und der Menschen Arbeit. Brot, geteilt und gebrochen, nährt und stärkt es uns und alle, die hungern, die sich sehnen nach Leben.

Wir bereiten das heilige Mahl und bringen den Wein, der erzählt vom Reichtum der Erde, von Auferstehung, vom Fest unseres Lebens. Weingeschmack eines Lebens, der Erlösung ahnen lässt und Feier eines Festes mit allen, ohne Ende.

Festmesse zum 70. Geburtstag von Propst Wilhelm Müller Festmesse zum 70. Geburtstag von Propst Wilhelm Müller Festmesse zum 70. Geburtstag von Propst Wilhelm Müller

Am Schluss des Gottesdienstes sprach Doris Frass als stellvertretende Vorsitzende des PGR einige Dankesworte und lud zur Agape auf den Kirchenplatz ein. Dort wurde der Jubilar bei perfektem Müller-Wetter mit dem Lied begrüßt: Der Herr segne dich, der Herr behüte dich. Bei der Feier am Kirchenplatz war auch P. Josef Denkmayr, Pfarrer von Herz-Jesu, anwesend.

Festmesse zum 70. Geburtstag von Propst Wilhelm Müller

Nach jeweils einer kurzen Rede von Pfarrer Posch, Pfarrer Heine, Bürgermeister LAbg Hans Stefan Hintner und Vizebürgermeister Ferdinand Rubel wurden Propst Müller kleine Geschenke überreicht. Auch die geplante Neugestaltung des Kirchenplatzes wurde erwähnt.

An diesem Tag wurde noch ein zweites Fest gefeiert. Genau an diesem Tag war der 60. Geburtstag von Frau Ruth Zauner, der langjährigen Sekretärin von Propst Müller, die viele Jahre in der Pfarrkanzlei Mödling tätig gewesen war. Die Gemeinde gratulierte ihr mit dem Kanon:
Viel Glück und viel Segen auf all deinen Wegen,
Gesundheit und Freude sei auch mit dabei.

Sehr groß war die Zahl der Gemeindemitglieder, die anschließend den beiden Jubilaren persönlich gratulierten und ein paar Worte mit ihnen wechselten. Erst nach 21 Uhr war die Reihe der Gratulationen zu Ende, als schon ein ziemlich kühler Wind vom Kalenderberg herunter blies.


Festmesse zum 70. Geburtstag von Propst Wilhelm Müller

Festmesse zum 70. Geburtstag von Propst Wilhelm Müller

Festmesse zum 70. Geburtstag von Propst Wilhelm Müller Festmesse zum 70. Geburtstag von Propst Wilhelm Müller

Festmesse zum 70. Geburtstag von Propst Wilhelm Müller

Festmesse zum 70. Geburtstag von Propst Wilhelm Müller

Festmesse zum 70. Geburtstag von Propst Wilhelm Müller

Festmesse zum 70. Geburtstag von Propst Wilhelm Müller

Festmesse zum 70. Geburtstag von Propst Wilhelm Müller

Festmesse zum 70. Geburtstag von Propst Wilhelm Müller

Festmesse zum 70. Geburtstag von Propst Wilhelm Müller

Fotos: Fritz Wymlatil, Josef Müller


aktualisiert am 22-Mai-2007
Mitteilungen bitte an webmaster@othmar.at