Pfarrer Johannes Leuthner †


Der Pfarrer von Bergau, Breitenwaida, Göllersdorf, Großstelzendorf und Sonnberg ist am 20. Oktober 2011 plötzlich im 46. Lebensjahr verstorben. Johannes Leuthner war von 1993 bis 1997 in unserer Pfarre St. Othmar als Kaplan tätig. So wie in seiner neuen Pfarre war er bei uns überaus beliebt. Wir sind tief betroffen.

Gebet für Johannes Leuthner

Am 28. Oktober waren Pfarrer Richard Posch und ich als Vertreter der Pfarre St. Othmar in Breitenwaida bei der Verabschiedung von Pfarrer Johannes Leuthner. 25 Geistliche konzelebrierten und 87 Ministranten nahmen mit unzähligen Vertretern der 5 Pfarren an der zweistündigen Eucharistiefeier in der klassizistischen Kirche Breitenwaida teil. Zelebrant Weihbischof Stephan Turnovszky sprach gleich zu Beginn die Gebetsbrücke zwischen den 5 Weinviertler Pfarren und der Kaplanspfarre St. Othmar in Mödling an, die am 26. Oktober die Wirkungsstätten von Johannes Leuthner verbunden hatte, "weil Johannnes den Menschen vermitteln konnte, wie wichtig gemeinsames Gebet ist und sie das nun auch ohne ihn weiterführen".

Der sehr stimmig gestaltete Gottesdienst zeigte auf, wie sehr Johannes Leuthner die unglaubliche Aufgabe der Betreuung von 5 Pfarren ernst genommen hat und gleichzeitig versucht hatte, den persönlichen Kontakt zu seinen Pfarrangehörigen in höchstem Maße zu ermöglichen. In einer seiner letzten Pfarrmitteilungen sprach er davon, "dass es ihm jedesmal einen Stich ins Herz gebe, wenn er aus Zeitgründen zu irgendjemandem Nein sagen müsse". In allen Abschieds- und Dankreden kam auch zum Ausdruck, dass dieses "große Herz" des Johannes Leuthner mit der Riesen-Seelsorge-Aufgabe vielleicht doch überfordert war. Dieses Wochenende hätte eine Evaluierung der Arbeit in seinem Pfarrverband stattfinden sollen. Dies wird nun ohne ihn geschehen, wollen doch alle Mitarbeiter diese Arbeit in seinem Sinn fortführen.

Im Kondolenzbuch bedankte ich mich im Namen der Pfarrgemeinde St. Othmar für das segensreiche Wirken von Johannes Leuthner während seiner Kaplanszeit in Mödling.

Doris Frass


Im Gedenken an Pfarrer Johannes Leuthner findet am Mittwoch, 26. Oktober um 18 Uhr ein Gebetsabend statt. "Diese Gebetsbrücke wird in allen fünf Pfarren gleichzeitig stattfinden. Sie möge uns verbinden untereinander und mit Gott, der uns Trost und Hoffnung schenkt. All jene die nicht in einer der Pfarrkirchen anwesend sein können, bitten wir mit uns für Johannes zu beten", heißt es in einer Einladung vom Leitungsteam seiner fünf Pfarren.

Wir in Mödling haben spontan beschlossen, an dieser Gebetsbrücke mitzuwirken. Am Mittwoch, 26. Oktober in St. Michael um 18 Uhr - Gebet für Johannes Leuthner.

Johannes Leuthner war vier Jahre als Kaplan in unserer Pfarre tätig. In St. Michael hat er sich immer sehr sehr wohl gefühlt. Die Kinderarbeit und der Kinderliturgiekreis haben zu seiner Zeit sicher den Höhepunkt erreicht.

Maria Wess und Michaela Moser


Das Begräbnis von Pfarrer Johannes Leuthner wird am Freitag, 28. Oktober, in Breitenwaida beginnen. Am Freitag um 13 Uhr wird Pfarrer Leuthner in der Pfarrkirche Breitenwaida aufgebahrt. Kardinal Christoph Schönborn nimmt am Gebet für den Verstorbenen teil. Anschließend haben alle die Möglichkeit zur Verabschiedung. Um 16 Uhr feiern die Pfarrgemeinden von Bergau, Breitenwaida, Göllersdorf, Großstelzendorf und Sonnberg mit Weihbischof Stephan Turnovszky und Bischofsvikar Matthias Roch das Requiem für Johannes Leuthner.

Am Freitagabend um 17:30 Uhr wird in der Pfarrkirche Pillichsdorf, der Heimatgemeinde von Johannes Leuthner, für ihn gebetet. Am Samstag, 29. Oktober, wird dem Wunsch des Verstorbenen folgend um 10:30 Uhr der Rosenkranz gebetet und um 11 Uhr in der Pfarrkirche von Pillichsdorf der Auferstehungsgottesdienst mit Weihbischof Helmut Krätzl gefeiert. Anschließend wird Johannes Leuthner im Familiengrab in Pillichsdorf beigesetzt.

Erinnerung an Johannes Leuthner

Erinnerung an Johannes Leuthner

Parte Johannes Leuthner

Information auf www.erzdioezese-wien.at

Information über Johannes Leuthner


aktualisiert am 01-Nov-2011
Mitteilungen bitte an webmaster@othmar.at