22. Mödlinger Orgelsommer 2005




3. Konzert, 4. August 2005, 20.00

Hans-André STAMM

Hans-André STAMM

1958 geboren in Leverkusen, erhielt Orgel- und Klavierunterricht ab dem 7. Lebensjahr. Mit elf Jahren beginnt er mit einer regen Konzerttätigkeit als Orgelvirtuose im In- und Ausland. Eine erste Schallplatten-Einspielung mit Orgelmusik erfolgte im Alter von 13 Jahren, mit 16 Jahren gibt er bereits ein Solokonzert in Notre-Dame von Paris.

1973 - 1976 studierte er künstlerisches Orgelspiel am Conservatoire Royal de Musique in Lüttich bei Hubert Schoonbrodt (dieser spielt übrigens das 2. Konzert am 20.7.2006 im Rahmen des 23. MÖDLINGER ORGELSOMMERS 2006), außerdem von 1976 - 1980 kath. Kirchenmusik und IP/Klavier an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. Musikwissenschaftliche Studien an der Universität Bonn von 1981 - 1985 führten zum Bau der "Enharmonischen Pfeifenorgel", eines Instruments in der akustisch reinen Stimmung mit 48 Tönen pro Oktave, die derzeit im Musikkonservatorium in den Haag aufgestellt ist.

Veröffentlicht seit 1983 zahlreiche eigene Kompositionen und Bearbeitungen für Orgel, kammermusikalische Besetzung bis zu Orchester, und nimmt zahlreiche Tonträger auf.

Hans-André lebt als freischaffender Komponist und Konzertorganist mit seiner Frau Kathrin und ihren gemeinsamen drei Kindern in Leverkusen.


PROGRAMM

 
Hans-André Stamm (* 1958)
 Pavane
 Rhapsodie über zwei provencalische Weisen
 
Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)
 Die Idee dieser drei Orgelstücke in dieser Reihenfolge ist hier,
dass Sinfonia, Adagio und Fuge eine Art "kleines Concerto" bilden.
 Sinfonia aus der "Ratswahlkantate" Nr. 29
 Adagio, 2. Satz aus der 4. Triosonate, BWV 528
 Fuge G-Dur, BWV 577
 
Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
 Kirchensonate C-Dur, KV 336
 Adagio g-Moll, KV 580a
 Finale aus dem Streichquartett KV 387
Orgelbarbeitung: Hans-André Stamm
 
Hans-André Stamm (* 1958)
 Hymne gis-Moll
 
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 - 1847)
 Ouverture aus dem Oratorium "Paulus"


zum 2. Konzert zur Übersicht zum 4. Konzert


aktualisiert am 06-Jun-2005
Mitteilungen bitte an webmaster@othmar.at