DKA 2010
4.1. - 6.1.2010

Nach anfänglichen Problemen Kinder für die diesjährige Dreikönigsaktion zu begeistern, hatten wir zumindest genug Freiwillige um einen Großteil Mödlings zu besuchen. Wie jedes Jahr hatten die Kinder Gelegenheit bei zwei Proben die Lieder und Sprüche einzustudieren, aber auch mehr über die Spendenaktion zu erfahren und sich ein königliches Gewand auszusuchen.

Am 4.1.+ 5.1. trafen wir uns in der Früh um nach einer kurzen Sendungsfeier den Menschen die frohe Botschaft zu verkünden. In den Mittagspausen war genug Zeit sich mit einem leckeren Essen vom Mautswirtshaus zu stärken, sich auszuruhen, aber auch sich ein wenig auszutauschen.

Dieses Jahr sind uns wieder besonders die Menschen aufgefallen, die uns bereits freudig erwartet haben und uns mit ihrer Spende ermöglichen armen Menschen v.a. in Indien helfen zu können.

Nach erfolgreicher Dreikönigsaktion haben wir dann am 6.1. noch gemeinsam sowohl in St. Michael als auch in St. Othmar die Sternsingermesse gefeiert. Wir wollen uns bei allen Kindern und Gruppenleitern und Eltern bedanken, dass sie mit uns durch Mödling gezogen sind!


Ein herzliches "Danke" geht auch an alle Eltern, die ihren Kindern erlaubt haben Sternsingen zu gehen, an alle die uns bei der Sternsingermesse und Sendungsfeier unterstützt haben und an das Mautwirtshaus, das uns das Mittagessen gekocht hat.


Die Jungschar könnte diese Aktion aber nicht alleine durchführen - ohne Ihre Spende wäre die Aktion kein Erfolg.

Danke, dass Sie uns die Tür geöffnet haben und

10.086,76€

gespendet haben.

DANKE!



Die Flyer werden vorbereitet.


Heuer war sehr schönes Wetter und wenig Wind :-)


Erschöpfte Sternsinger warten auf ...


... das Essen!


Währendessen wird fleißig das Geld gezählt.


Nach einem kleinen Schläfchen in der Mittagspause ...


... geht es am Nachmittag wieder lustig weiter!


Ist niemand zu Hause, sind wir traurig und hinterlassen einen Flyer.


Gruppenleiter haben viel zu tun z.B.: mitschreiben
bei welchen Häusern die Gruppe war (nicht die Spendenbeträge ;-)


Manchmal sind sie auch der Verzweiflung nahe.


eine kleine Pause


Erst nach Sonnenuntergang kommen die ersten Gruppen zurück ins Pfarrheim.


Wenn dann alle Nachsachen gerecht verteilt sind, geht's heim.


Auch andere waren unterwegs und verkündeten ihre Botschaft.