Pfarrwallfahrt der Pfarre St.Othmar

am 26. September 2004 von Mödling nach Heiligenkreuz

(Zum Vergrößern der Bilder bitte draufclicken)

1. Andacht - Textblatt

Heuer waren wir zuerst 45 Gläubige aus unserer Pfarre, die um 6 Uhr von St. Othmar aufbrachen. Bei der 1. Andacht beim Urlauberkreuz dann schon 47 und am Gießhübl 49 Fußwallfahrer.
Um 6:35 erreichten wir nach 3200 Schritten das Urlauberkreuz am Liechtenstein.
Aufbruch vor St. Othmar Ankunft beim Urlauberkreuz
Nach dem Urlauberkreuz Abstieg über die Wiese zur Dreisteinstrasse in der Hinterbrühl
Vom Urlauberkreuz gingen wir heuer wieder über die Wiese hinunter zur Drei- steinstraße, wo viele Herbstzeitlosen blühten.
Den Parkplatz beim Maximilian am Gießhübl erreichten wir um 7:30 nach 8450 Schritten. Dort hielten wir die zweite Andacht.

Kaiser Karl mit Kaiserin Zitta
Kaiser Karl im Heiligenlexikon

2. Andacht - Textblatt

Rast am Gießhübl beim Spielplatz beim Maximilian Rast am Gießhübl beim Spielplatz beim Maximilian
Andacht am Gießhübl beim Spielplatz beim Maximilian Andacht am Gießhübl beim Spielplatz beim Maximilian

3. Andacht - Textblatt

Jakob Kern
Jakob Kern im Heiligenlexikon

War das Wetter vorerst nur kühl und bedeckt, fing es am Gießhübl dann leicht zu regnen an. Die Labestation des Alpenvereins hinter der Seewiese, den Ort unserer 3. Andacht, erreichten wir um 9:30 nach 15250 Schritten und ein wenig später  Sittendorf um 10 Uhr.
Aufstieg zur Seewiese Abstieg vom Kreuzsattel nach Wildegg und Sittendorf
Zusammenwarten in Sittendorf Zusammenwarten in Sittendorf


zu den Restiuta-Seiten

Restituta im Heiligenlexikon

Bärbl Metz und Kaplan Max Walterskirchen, den Pfarrer Richard Posch auf die Fußwallfahrt geschickt hatte, dass er viele Pfarrangehörige kennenlernt, hatten die Andachten vor-
bereitet.
Das Russenkreuz, die letzte Andacht erreichten wir um 10:30 nach 25170 Schritten.

4. Andacht - Textblatt

kurz vor dem Russenkreuz oberhalb von Füllenberg Andacht beim Russenkreuz oberhalb von Füllenberg
Andacht beim Russenkreuz oberhalb von Füllenberg Abstieg vom Russenkreuz nach Mariazell

Beim Russenkreuz hatte es zu regnen aufgehört, aber der Weg bergab nach Heiligenkreuz, wo wir den Rosenkranz beteten, war heuer sehr "gatschig".
Heiligenkreuz erreichten die Fußwallfahrer leicht verspätet um 11:15 nach 29890 Schritten von Mödling aus.

In Heiligenkreuz warteten schon Pfarrer Richard Posch und viele andere, die mit dem Auto nach Heiligenkreuz gekommen waren, um gemeinsam in der wunderschönen Kapelle des Collegiums Rudolfinum Heilige Messe zu feiern.

 

Ankunft in Heiligenkreuz vor der Kapelle im Collegium Josephinum
in der Kapelle im Collegium Josephinum in der Kapelle im Collegium Josephinum

aktualisiert am 12-Jul-2012
Mitteilungen bitte an webmaster@othmar.at